Freitag, 27. Juli 2012

Auberginen-Lasagne

Ja, ich weiß, es ist heiß draußen! Aber ich hatte heute Bock auf Lasagne! ;-) Und die Aubergine musste weg... 
Das Rezept für den Hefeschmelz habe ich Marc Pierschels Kochbuch Vegan lecker lecker entnommen und minimal abgewandelt.


Zutaten für 2-3 Portionen:
eifreie Lasagneplatten
1 große Aubergine
1 Zwiebel
3-4 Knoblauchzehen
1/2 kleines Tetrapack passierte Tomaten 
1 Tomate
etwas Gemüsebrühe
etwas Curryketchup
1 Schuss Sojamilch/ -sahneSalz
Pfeffer
Oregano
Basilikum
je nach Geschmack wenig oder auch viel Pul Biber*g
Öl zum Anbraten

Zutaten für den Hefeschmelz (alternativ: Wilmersburger Pizzaschmelz, erhältlich über den Onlineversand): 
2 Eßl. Magarine
3 Teel. Mehl
1 Teel. Senf
knapp 1 Teel. Salz
etwas Kurkuma
4 Eßl. Würzhefeflocken (Kaufland/ Rewe/ Bioladen)
150 ml Wasser

Zubereitung:
Die Aubergine vierteln und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch feinhacken und anbraten. Wenn alles glasig ist, die Aubergine zufügen und mitbraten lassen. 

Währenddessen kann man sich schon mal an die Zubereitung des Hefeschmelzes machen:
Magarine schmelzen lassen. Alle anderen Zutaten bis auf das Wasser hinzufügen und aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen.

Nun wieder zu den Auberginen: Diese mit den passierten Tomaten ablöschen und mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken. Curryketchup, Gemüsebrühe und etwas Sojamilch hinzufügen.
Den Ofen auf 200°C vorheizen. Währenddessen Auflaufform einölen und, beginnend mit Lasagneplatten, abgewechselnd mit der Auberginen-Mischung, Schichten einfüllen. Mit dem Gemüse abschließen und den Hefeschmelz großzügig drüber verteilen. In den vorheizenden Ofen auf die mittlere Schiene geben und ca. 45 Minuten gold-braun und knusprig backen. Noch 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen belassen! Guten Appetit!

Tipp:
Schmelzkäse selber machen und mal variieren! :-) Braucht aber etwas Zeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...