Montag, 27. August 2012

Basilikum-Schnittkäse

Nachdem ich nun schon ein paar Mal mit dem Käse veganese gearbeitet habe und zahlreiche Tipps als auch mein heiß begehrtes Shiro Miso bekam (Danke, Cara!), um die Ergebnisse zu optimieren, war es heute so weit: Die vegane Versuchs-Käseproduktion konnte starten. Ich habe mich dabei an einem Grundrezept aus dem o.a. Buch orientiert, aber letztlich gefreestylt!
Achtung: Beim Agar-Agar kommt es sehr auf die Marke an. Ich habe das von RUF (gut sortierter Supermarkt wie Edeka) genommen. Von dem Bio-Agar-Agar braucht man für gewöhnlich mehr! Wenn es nicht genug ist, müsst ihr beim nächsten Mal mehr nehmen. Zur Sicherheit habe ich noch Guakernmehl zur Bindung hinzugefügt (Danke für eure grundlegenden und hilfreichen Tipps, Mama Vegana! und Sigrid).


Zutaten für ein etwa 400g schweres Stück Käse:
75g Paranüsse
75g Tofu
1 Knoblauchzehe
2 Eßl. Zitrone
1 Eßl. Hefeflocken (Bioladen oder Kaufland)
1 Eßl. milder veganer Senf (z.B. Bautzner vom Netto, Kaufland usw.?)
1 Eßl. weißes Tahin (Bioladen oder gut sortierter Supermarkt)
1 Eßl. Olivenöl und welches für die Form
1 gute Hand voll frischem Basilikum
1 Teel. Shiro Miso (Asialaden)
1 Teel. Kurkuma
3/4 Teel. Salz
200ml Soja-/Reisdrink
15g Agar-Agar (Bioladen oder gut sortierter Supermarkt)
1 Teel. Guakernmehl

Zubereitung:
Die Paranüsse mit 75ml des Soja- oder Reisdrinks, dem Tofu, dem Öl und allen Geschmack gebenden Zutaten in einem guten Mixer pürieren! Bei mir gibt das immer eine Sauerei und ich muss immer wieder mit dem Flitscher alles zusammenflitschen, während Schatzi die Sauerei dann meistens aufräumen darf (Arbeitsteilung halt!^^). Alles in eine mittelgroße Schübel geben. Eine kleine Schüssel mit Olivenöl ausreiben. Dann den Soja- (oder Reis-)Drink zum Kochen bringen und das Agar-Agar einrühren. Jetzt muss mindestens zwei Minuten permanent gerührt werden, während die Masse sprudelnd kocht. Zum Schluss rühre ich das Guakernmehl rein und füge alles zur vorbereiteten Nuss-Tofu-Masse hinzu. Glatt püriert, kommt das nun wiederum in die geölte Schüssel und dann über Nacht in den Kühlschrank.
Am nächsten Tag sollte der Käse fest sein und sich mit einem scharfen Messer leicht aus der Form und auf einen Teller stürzen lassen.


Kommentare:

  1. Hallo Momo, tolle Seite hast Du hier, würde das Rezept hier gern mal ausprobieren. Wie lange hält sich denn der Käse und kann man ihn auch einfrieren, wenn man gleich mehr Portionen herstellen will? Schöne Grüße Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Ganz lieben Dank! :) Das freut mich sehr! Wie lange der hält? Hm, wir haben ihn zu zweit aufgegessen und er ist nie schlecht geworden. Denke schon, dass er so 5 Tage haltbar sein dürfte, wenn du sauber arbeitest. Einfrieren geht, soweit ich weiß, wegen des Agar-Agars nicht! :(

      LG, Momo

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...