Sonntag, 9. September 2012

Einfach vegan leben? Oder: Was wirklich (für mich) zählt


"Einfach vegan leben"? Ist das nicht ein Widerspruch in sich? 
Nun, für mich ist "Vegan leben" tatsächlich ziemlich einfach: Abgesehen davon, dass es "da draußen" NOCH viel zu wenig vegane Bistros, Cafés und Restaurants gibt, vermisse ich nichts. Und ich tue mich auch nicht schwer mit der Beschaffung und Herstellung von abwechslungsreichen, leckeren veganen Lebensmitteln und Gerichten.;-) Im Gegenteil: Ich muss demnächst unser System für Vorratshaltung und Lagerung überdenken, weil alles aus allen Nähten platzt!
Ich gebe zu, dass ich mir am Anfang (*hust) die Nächte um die Ohren geschlagen habe und es immer mal wieder tue, um mich zu informieren und zu recherchieren.
Gleichzeitig sehe ich es so, dass es auch immer eine Frage der Haltung ist: Es geht doch um was, oder? Es geht um Lebensqualität und Harmonie, die sich im Optimalfall nicht nur auf meine eigenen vier Wände beschränkt, sondern sich auch in der Verbindung mit Allem, was ist, wiederspiegelt. 
Die grundlegenden Basics waren dank Internet und sehr viel Unterstützung seitens der Facebook-Community sehr schnell drin (Danke! <3), wenn ich auch täglich neu dazulerne. All´ das Neue integriert sich Stück für Stück in unser Leben und manches darf auch ganz schnell wieder gehen.;-) 

Es wäre gelogen, wenn ich behaupten würde, dass unsere und meine Umstellung in den Bereichen veganen Lebens keine Zeit beansprucht. Es braucht sogar sehr viel von meiner Lebenszeit. Und ganz ehrlich: Die investiere ich gerne in das, was mir gut tut, und ich schätze es ungemein, mit meiner Teilzeitstelle noch genug Raum zu haben für all das, was Leben ausmacht!

Wie ich es wahrnehme, haben wir uns über viele Jahrhunderte - ach was: Jahrtausende - zu einer Gesellschaft entwickelt, die meisterhaft darin ist, Zeit zu sparen. Neue Technologien, Zeitmanagementseminare, Burnout und Fast Food - um nur ein paar zu nennen - sind Blüten unserer jüngsten Entwicklung. Ich habe den Eindruck, dass bei all dem Wesentliches oft auf der Strecke bleibt - wir selbst! Wir sparen hier Zeit, rennen da durch den Tag, hetzen xy hinterher - wissen wir eigentlich noch, wofür?
Der Ursprungsgedanke des "Zeit-Einsparens" war sicher keine schlechte Sache! Nur: LEBEN wir deswegen mehr? Verbringen wir mehr Zeit mit uns und unserer Familie? Lachen, tanzen, fühlen wir mehr? Sind wir mehr im Augenblick, im Hier und Jetzt? 

Quelle: Denises Nähkaestchen
Oft komme auch ich mir so vor wie eine der Gestalten in Michael Endes Geschichte "Momo und die grauen Männer": Vor lauter Zeitmanagement ist keine Minute oder gar Stunde mehr übrig, um einfach nur zu leben, zu spielen oder die Katze zu streicheln... 

Wofür also das Ganze? Für ein besseres Leben im Paradies? Hallo!? Glauben wir, glaube ich das ernsthaft? Dass es sich irgendwann lohnt, dass "es" irgendwann vorbei ist? Ein Trugschluss, wie ich immer wieder feststelle. Die To-Do-Listen sind nie abgearbeitet und "Wenn, dann"-Kalkulationen gehen nie auf! Ich bin es, die Stress macht und ich bin es, die sich sekündlich neu entscheiden kann. Im Kleinen, im Jetzt! Ich bin diejenige, die sich selbst ein Stopsignal setzen kann. Es ist nicht die Welt da draußen. Die ist nur der Spiegel, den ich natürlich auch anschreien und verantwortlich machen kann. Letztlich bleibt sie aber eben, was sie ist: mein Spiegel, der mir zeigt, womit ich noch nicht in Harmonie bin.
Die Welt wird sich für mich nicht ändern. Warum also nicht bei mir beginnen? Je besser ich für mich sorge, desto gelassener gehe ich durch den Tag: Ich bin nicht mehr so angreifbar für das, was da im Außen geschieht, bin nicht mehr sooo anfällig für den Streß, den sich xy macht. Es ist eben SEIN Streß, nicht meiner. Ich kann mich um meinen eigenen kümmern bzw. darum, in meinem Terminkalender immer wieder Platz zu schaffen für Zeit mit mir und meinem Leben!
Ok, die Theorie wäre schon mal klar...*hust
Wie sieht bei uns "wirklich leben" in der Praxis aus: Back to the roots, mehr Einfachheit, die Hinwendung zu dem, was wirklich wichtig ist. Ich verwende viel Zeit für die Ausgestaltung der "kleinen Dinge" unseres Leben, und es entschleunigt mich, auch wenn es erst mal sehr komplex wirkt: Soviel Zeit, die dafür drauf geht, grundlegende Nahrungsmittel, Haushaltshelfer und Produkte für die tägliche Körperpflege selbst zu machen...
Gratis Waschmittel -> Klick hier für´s Rezept 

Ja, es ist viel Zeit, die ich selbstbestimmt auf etwas verwende, das mir am Herzen liegt: meine Familie, die Umwelt im weitesten Sinne und ich natürlich ich selbst! Wo wäre Zeit besser verwandt?
Einfach vegan leben ist für mich ein Experiment, denn ich lasse mich nur zu gern in den Sog von Begeisterung und Schnellebigkeiten hineinziehen. Eine Seite in mir ist begeistert über Neues und Innovatives. Sie ist wissbegierig, wenn es um Information und die Welt da draußen geht. Die andere widmet sich derweil eben dem einfachen Leben, das wir uns hier Stück für Stück erobern und aufbauen - und dazu gehört eben auch das selbst gebackene Brot, gescheiterte Selbstversuche und immer wieder die Rückbesinnung auf das, was wirklich zählt... Immer wieder den Fokus neu ausrichten in einer Welt, die nicht selten verrückt spielt, Gefahr läuft sich zu verirren - so auch ich.;-)
Aber ich arbeite dran - versprochen! Immer wieder neu. Und ich möchte glauben, dass Fehler ok sind - sie gehören sogar dazu. Aus ihnen lerne ich - hoffentlich!;-)

Kommentare:

  1. Liebste Yvonne,

    wundervolle, herzöffnende Worte, denen ich zu 100 % nur zustimmen kann. Das Leben ist ein Spiel und wir allein bestimmen die Spielregeln in unserem Spiel. Machnmal kann auch ein Spiel anstrengend sein, durch die Mitspieler auch verletzend... letzlich ist es aber immer wichtig zu erkennen: Ich selber habe mir das so ausgesucht, also kann ich es auch ändern. Und das Wichtigste im großen Spiel des Lebens ist es eben einfach nur Spaß zu haben. Nur wenn es uns gut geht und wir uns wohlfühlen, können wir das an andere weiter geben.
    Namasté, ich danke Dir für Dein Sein
    Mariella

    AntwortenLöschen
  2. Hab Dank, liebe Mariella, für deine lieben Worte!♥

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...