Dienstag, 23. Oktober 2012

MoFo: #17 Spanien: Coca amb bolets (Mallorquinische Pizza mit Pilzen)

Bild: veganmofo




Da der Oktober ganz im Zeichen unseres Mallorcaurlaubs steht, schiebe ich heute ein mallorquinisches Rezept nach. 
Wenn ihr irgendwann mal auf Mallorca seid, "MÜSST" ihr unbedingt im (vegan-freundlichen, aber nicht vegetarischen) Ca Na Toneta einkehren. Bitte ruft aber vorher an: Die beiden Schwestern, Maria und Teresa Solivellas, sind äußerst gastfreundlich und bemüht, etwas wirklich Leckeres zu zaubern. Sie kaufen täglich frisch für ihr Menü ein und würden gerne vorab Bescheid wissen, dass ihr vegan lebt, damit sie noch besser auf eure Wünsche eingehen können!
Das Restaurant wird für mich immer in Verbindung stehen mit unserer Zeit auf der Insel. Ca Na Toneta - das bedeutet fantastische, kreative, mallorquinische Küche mit ökologischen Produkten im familiären Ambiente. Eben dort habe ich die "Coca", die typisch mallorquinische Pizza ohne Käse, zum ersten Mal gegessen! Ja, ganz richtig gelesen. Da kommt auch traditionell kein Käse drauf, dafür aber massig Gemüse in allen denkbaren Varianten. Übrigens ein guter Tipp, wenn ihr mal unterwegs seid und eine Bäckerei aufsucht, die das anbietet, denn die Coca ist immer der Nachfrage wert, da sie in der Regal vegan ist.
Ich habe sie in einer Variante mit Pilzen kennen gelernt und war total begeistert. Natürlich musste ich direkt nach dem Rezept fragen. Die Zutaten sind denkbar simpel: Mehl, Wasser, Ölivenöl und Salz. Das Besondere an Marias Coca: Xeixa-Mehl. Das Getreide ist praktisch vom Aussterben bedroht, wurde aber von jüngeren, ökologisch orientierten Landwirten auf den Balearen wiederentdeckt und wird wieder kultiviert. Es handelt sich dabei um eine alte Weizensorte namens Xeixa (ausgesprochen: Shisha). Xeixa hat ein wesentlich intensiveres Aroma wie die raffinierten Getreidesorten und sehr gute verdauungsfördernde Eigenschaften. 
Wir fanden das Mehl zu unserer Freude auf einem ökologischen Markt in Santa Maria, der immer sonntags stattfindet, und auf der Finca Son Barrina Organic Farm im Angebot vor. Natürlich kann das Mehl auch durch jede andere Sorte ersetzt werden, ebenso wie das Gemüse durch jedes andere beliebige. 
Mich hat es einfach begeistert zu hören, dass es auf Mallorca Bestrebungen gibt, dieses alte Getreide wieder zu beleben, das übrigens in vielen Geschichten, Gedichten und Legenden erwähnt wird. 

¡Buen provecho - Guten Appetit!


Bild: Ralph Conway

Zutaten:
250g Xeixamehl (oder ein anderes Vollkornmehl)
125ml warmes Wasser
40ml Olivenöl + welches zum Anbraten
gut 1/2 Teel. Salz
500-600g Pilze (oder jedes andere beliebige Gemüse)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Thymian, gerebelt
Oregano, gerebelt
Basilikum, gerebelt
Pfeffer

Zubereitung:
1. Die ersten vier Zutaten miteinander zu einem ausrollbaren Teig verkneten. Je nach Getreideart müsst ihr vielleicht noch ein wenig Mehl oder Wasser hineinkneten. 
2. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
3. Dann das Gemüse kleinschneiden, die Zwiebel und den Knoblauch feinhacken und alles in der Pfanne in reichlich heißen Öl anbraten. Mit den Kräutern, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.
4. Den Teig auf Backblechgröße auf der bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen und auf das Backblech legen. Das Gemüse darübergeben.  
5. Je nach Ofen und Bräunungswunsch 20 bis 30 Minuten backen.

Quellen:
illes-balears.slowfood.es

Kommentare:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...