Montag, 17. Dezember 2012

101 Dinge - Hausgemachte Mandelmilch

Ich habe meine "Milch" gefunden! :) Wie oft bin ich im Bioladen an Mandelmilch vorbeigegangen? Mal ehrlich: Der Preis war mir für eine "Alltagsmilch" dann doch etwas zu happig - auch wenn sie das sicherlich wert ist. Ihr versteht schon, wie ich´s meine! ;) Gedanklich habe ich das Selber-Machen auf die To-Do-Liste gesetzt. Und?...Wieder gingen Wochen - was rede ich?! -, Monate ins Land!
So kommt es, dass ich bis Sonntag noch nicht einmal wusste, wie Mandelmilch überhaupt schmeckt. Sojamilch bzw. (fast) gar keine Milch in Tee und Co ging ja auch!^^ 
Für meinen heiß und innig geliebten Chai-Latte ist selbst gemachte Mandelmilch jedenfalls perfekt! Wirklich sehr, sehr, sehr lecker! Und sie flockt - anders wie alle Sorten Sojamilch, die wir bislang ausprobiert haben (einschließlich der selbst gemachten) - NICHT im Kaffee aus! :)
Ein weiterer Pluspunkt: Die Herstellung dauert ohne Soyabella oder ein vergleichbares Gerät gerade mal 10-15 Minuten! Das nenn ich mal alltagstauglich! Da hab ich das Projekt so lange auf die lange Bank geschoben, dabei geht es so einfach und schnell.
Rezepte gibt es einige! Orientiert habe ich mich - mal wieder - an dem von Monya Pehlke, da ihre DIY-Anleitungen mich immer wieder überzeugt haben. Danke Monya! :)
Die Wassermenge in der Mandelmilch lässt sich beliebig variieren - je nachdem, wie nussig und vollmundig ihr die Milch haben wollt! 700ml passen übrigens perfekt in eine 0,75-Glasflasche, und mir schmeckte die Milch so sehr gut, aber versucht´s selbst und findet eure perfekte Mischung!
Mit der Mandelmilch ist nun auch Aufgabe 20 meiner 101-Dinge-Liste erfüllt! :)
Und so funktioniert´s:

Zutaten:
100g ganze, ungeschälte Mandeln*
500 - 800 ml Wasser (700ml habe ich genommen!)
1 Prise Salz
nach Geschmack etwas zum Süßen (ich habe 1 Teel. Agavendicksaft auf einen 3/4-Liter Mandelmilch genommen)
optional Geschmack gebende Komponenten wie Vanillepulver*, Kakao oder andere Gewürze

Zubereitung:
1. Die Mandeln* mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen (Durch die Einweichzeit wird die Mandelmilch sahniger, ein paar Stunden reichen aber grundsätzlich auch!).
2. Nach der Einweichzeit das Wasser weggießen (die Blumen freuen sich!) und die
Mandeln* gut abbrausen.
3. Die
Mandeln* mit einem Großteil des frischen Wassers und dem Salz in den Mixer geben und 2 Minuten pürieren. Versprühte Reste gegebenenfalls runterflitschen und alles mit dem restlichen Wasser nochmals eine Minute mixen. Am Anfang eher weniger Wasser nehmen. Ihr könnt die Milch immer noch strecken, wenn sie euch am Ende zu "intensiv" schmeckt (soll vorkommen!*g).
4. Derweil ein Sieb über einen großen Topf hängen und mit einem Geschirrtuch auslegen.
5. Die Flüssigkeit durch das Sieb gießen und die Milch gut durch das Geschirrtuch "auspressen", aber so, dass nicht das Mandelmehl hindurchflutscht. (Manche nehmen ein spezielles Nusstuch oder auch eine Nylon-Strumpfhose hierfür, damit die Milch auch wirklich richtig fein wird - mir hat es mit der Geschirrtuch-Variante gereicht!)
6. Nun könnt ihr die Mandelmilch nach Gusto abschmecken und alle Zutaten gut unterrühren, bis keine Spuren mehr sichtbar sind. 
7. Die Milch in Glasflaschen abfüllen.

Tipps:
1. Wenn die Milch erhitzt, noch heiß in Twistoff-Gläser gefüllt, direkt verschlossen und auf den Kopf gedreht wird, hält sie sich länger. Nicht vorher abkühlen lassen. Ich rate euch, dies auf jeden Fall zu machen, wenn ihr die Milch nicht innerhalb von 3 Tagen verbraucht. So ne umgekippte Mandelmilch ist nämlich nicht wirklich lecker!^^ Ungekocht hat sie dagegen Rohkostqualität, gesetzt dem Fall, ihr nehmt rohköstliche Mandeln. ;) Naja, manche nehmen es damit nicht soooo genau! :D
2. Die Rückstände im Geschirrtuch kann man auf einem Backpapier trocknen und in Vorratsgläsern aufbewahren. Das Mandelmehl macht sich aber auch prima in Bratlingen, Müsli, Brot oder süßem Gebäck! Für die Verarbeitung muss es nicht unbedingt trocknen, sondern kann direkt verwendet werden.
3. Wem die Milch zu herb ist, der kann sich auch die Arbeit machen und die Mandeln* nach der Einweichzeit schälen oder direkt geschälte gekaufen. Ich empfinde das persönlich nicht als notwendig, aber Geschmäcker sind ja bekanntermaßen verschieden!
4. Der Umwelt zuliebe größere Mandelpackungen oder - noch besser - lose kaufen, wenn das bei euch möglich ist! :) Danke! :)

Alles Liebe, 
Momo

Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut :D Werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das unbedingt! Das geht so super-einfach! Ich bin verliebt! :)

      LG, Momo

      Löschen
    2. Steht ja auch noch auf meiner Liste :D Hab mich bisher noch nie an Mandelmilch getraut :D

      Löschen
    3. Ich ja auch nicht - dabei ist es echt so simpel und schnell gemacht! Und einfach nur LECKER! :)

      Löschen
    4. Siehst du? Jetzt hast du mich motiviert :D Ich denke, ich werd das in der nächsten Woche mal versuchen :)

      Löschen
    5. Hihi! Super! :) Wir hatten noch einige Punkte ähnlich, wie ich´s im Kopf habe. Das wird noch lustig! :)

      LG, Momo

      Löschen
  2. Das hatte ich schon länger vor, nachdem ich bei der gekauften Mandelmilch gelesen habe, dass da nur 2% Mandeln drin sind :) Mandeln habe ich schon zu Hause und auch einen kleinen Mixer. Mal schauen was dabei rauskommt ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird schon! :) Du gibst das Ganze ja später noch durch das Geschirrtuch! :) Nur Mut!!

      LG, Momo

      Löschen
  3. Du gibst ja jetzt richtig Gas :D Das muss ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich einmal Feuer gefangen habe, bin ich nicht mehr zu halten!^^
      Das ist wirklich was, das man gut im Alltag umsetzen kann - auch neben Arbeit und all dem, was sonst noch so ist! :)

      LG, Momo

      Löschen
  4. Dummerweise halten die eingeweichten Mandeln bei mir fast nie, bis ich sie zum Milchmachen nutzen will.... Die sind eingeweicht so lecker, daß ich sie meist schon vorher wegesse :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha! Verrat mir doch so was nicht!^^
      Dann musste demnächst einfach kurz vorm Umfallen und Schlafen-Gehen oder die doppelte Menge einweichen! Vielleicht hilf´s?! :D

      LG, Momo

      Löschen
  5. ich mach sowas auch immer ohne "milchtuch". bei cashewmilch mach ich sogar garnichts damit außer wasser mit cashews pürrieren ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cashewmilch steht auch noch demnächst an! Gefällt mir schon mal, dass das so einfach geht - im Vergleich zu Sojamilch! ;)

      LG, Momo

      Löschen
  6. Heute gemacht und für super lecker befunden! Ich habe mit den 500 ml Wasser angefangen, aber das war tatsächlich sehr intensiv. Nach ein paar Malen Wasser nachkippen dürften jetzt so 750 ml drin sein. So schmeckt's perfekt! Und dann ist das auch noch so einfach und schnell gemacht... Danke für's Teilen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat! :)

      Löschen
  7. Ich glaube mein Mixer ist wirklich zu schwach. Habe das jetzt nochmal probiert und irgendwie kommt da nur gaaaanz viel Mandelmehl raus und nur ganz wenig Flüssigkeit. Naja ich denke eh über einen neuen starken Mixer nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schade! :( Aber das kann natürlich schon sein. Denn Mandeln sind schon etwas hartknäckiger als z.B. Cashews. Wir haben den hier: http://www.amazon.de/Profi-Cook-PC-UM-1006-Universalmixer/dp/B005JB7GJI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1358181652&sr=8-1 Ok, es ist kein Vitamix, aber Mandelmilch, Smoothies u.ä. packt der schon, und er ist bezahlbar...

      LG, Momo

      Löschen
  8. Klappt die Mandelmilch eigentlich auch mit einem Pürierstab?
    Einen Mixer besitze ich leider nicht.
    Klingt nämlich sehr lecker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich selbst habe es noch nicht probiert. Aber ich habe mal gegoogelt und mehrfach den Hinweis gefunden, dass es geht. Du passierst die Milch ja später eh nochmals. Demnach ist es ja nicht schlimm, wenn sie nicht ganz so superfein wird! Also: Ran an die Mandelmilchproduktion! :)

      LG, Momo

      Löschen
  9. Hallo, das mit dem Trocknen ist eine gute Idee. Wie genau macht man das? Also, auf welcher Temperatur, wie lange und muss man es wenden? Im Backofen bei geschlossener oder leicht geöffneter Tür? Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Ich würde es bei geöffneter Backofentür bei 50°C oder auf der Heizung versuchen. Habe es allerdings noch nicht ausprobiert!
      LG, Frau Momo

      Löschen
  10. Hallo Momo, hätte Deine Diy-Mandelmilch noch gar nicht gesehen und mach meine so ähnlich! Bin inzwischen bei 850 ml Mandelmilch bei der Menge Mandeln und find sie so optimal. Will demnächst mal Haselnuss probieren ... Du bist ja ein richtiges DIY-Ass! Werde sicher so einiges nach und nach aus Deinem Fundus ausprobieren. Bei Kräuterhexenprojekten kann Dir manchmal mein Kreativblog helfen, wenn Du Zeit und Lust übrig hast, sonst mich fragen. http://anemone52.wordpress.com/ Ansonsten - frau sieht sich bei vegan Wednesday oder so.
    Liebe Grüße von Doris, der Anemone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anemone,

      danke für deinen Besuch und den Hinweis auf deinen Blog. Bei so was bin ich immer neugierig! :)

      Lieben Gruß von Hexe zu Hexe*g,
      Frau Momo

      Löschen
  11. Hi Momo,
    die selbst gemachte Mandelmilch habe ich erst vor kurzer Zeit für mich entdeckt und gehe hierbei ähnlich vor wie von dir beschrieben (bei mir Mandel-Milch-Verhältnis 1:3). In der Regel fülle ich die Milch in drei kleine 0,5l Milchflaschen ab. Was mich aber etwas verunsichert ist eine festere Schicht, die sich nach etwa einem Tag der Lagerung im Kühlschrank oben an der Flasche bildet. Geschmacklich kann ich keinen Unterschied merken. Ist eine solche Ablagerung normal/unbedenklich? Hat sich die festere Ablagerungsschicht auch bei dir gebildet?

    Lieben Gruß, Tubu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tubu,

      ja, so eine Schicht war auch bei mir. Ich schüttele dann einfach. So weit ich von Anderen weiß, ist das wohl normal bei selbst gemachter Milch.;)

      LG, Frau Momo

      Löschen
  12. Hallo Frau Momo,

    Ich machen Mandelmilch immer genauso wie du .
    Jedoch brauche ich neuerdings für alles kcal angaben (für den Arzt) , und da kann ich auch nicht einfach die von den Verpackungen fertiger Mandelmilch nehmen...., sollte schon etwas genauer sein.
    Jedoch weis ich nicht so recht wie man das Berrechnen eigener Milch angehen Könnte. Da ja auch eine große menge an "Resten" anfallen. Hast du vielleicht einen Tipp für mich?

    Liebe Grüße !

    PS.: Ich liebe es deinen Blog zu durchstöbern!:)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, da kann ich dir leider nichts zu sagen. Sorry. :(

      LG, Frau Momo

      Löschen
  13. Kan man auch gehobelte Mandeln nehmen? Die hab ich zufällig da ;)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...