Montag, 31. Dezember 2012

101 Dinge: Meine Rituale finden... zum Jahreswechsel - Rückblick 2012

Dankbar schaue ich auf ein weiteres Jahr meines Lebens zurück, ein Jahr, in dem ich sehr gewachsen bin und gesegnet war! Danke aus tiefstem Herzen dafür! :) 

Als Bestandteil meines Jahresend-Rituals nehme ich mir immer gesondert Zeit, um all´ die Dinge aufzuschreiben, für die ich im jeweiligen Jahr dankbar war. Ich ziehe Karten und durchräuchere die Wohnung. In diesem Jahr möchte ich zudem die Fragen von Leonie Dawson, die ich bei der Wilden Wölfin gefunden habe, als kleinen Jahresrückblick für mich beantworten und vielleicht auch den Einen oder Anderen dazu ermuntern.


1. Welche Lektionen hast du 2012 gelernt?
~
"Was ist, darf sein, und was sein darf, kann sich verändern." - Zitat: Werner Bock

~ Wenn du keinen Weg sehen kannst, wächst du.
~ Geduld und Vertrauen
~ Die Welt ist nicht dazu da, sich so zu verhalten, wie du es gern hättest. Komm damit klar!
~ Wenn du es eilig hast, gehe langsam. - chinesisches Sprichwort-


2. Welche Träume konntest du umsetzten/ sind in Erfüllung gegangen?
~ Ich habe eine Arbeit gefunden, die mir Spaß macht.

~ Ich habe wieder Zugang zu meiner Kreativität gefunden.


3. Welche Erfolge kannst du verbuchen und was hast du aufgeben müssen?
~ Umstellung zur veganen Lebensweise

~ mehr und mehr „ich“ sein, mich annehmen und danach leben können (s. auch Arbeit)
~ Ich habe sehr viel Neues gelernt, v.a. im Bereich „nachhaltiges, ethisches Leben" und Kreativität – wo soll ich da anfangen? :)
~ Ich habe sehr viel Schwieriges angesprochen und konnte dadurch vieles klären und heilen.
~ Wo ich das nicht konnte, habe ich (ziemlich erfolgreich) versucht loszulassen.
~ erkennen, dass ich begrenzt mächtig bin, was die Welt angeht: Ich kann nicht alles ändern, aber ich kann ETWAS ändern!
~ Schwer tue ich mich mit Pessimismus und Lamentieren im Außen: Das will ich im neuen Jahr noch mehr sein lassen. Es ist nicht MEIN Problem!


4. Ich habe mich verändert durch...
~ eine Sinnkrise Anfang des Jahres

~ die Umstellung zur veganen Ernährung und was das nach sich zog
~ viele kleine Begegnungen und
~ durch die Beschäftigung mit der Frage, wie ich glücklich sein und gleichzeitig meinen Beitrag leisten kann in der Welt


5. Was war das schönste Ereignis, woran wirst du dich zurück erinnern?
~ es gab viele, kleine schönste Erlebnisse, v.a. solche im Bereich Kreativität

~ ein großes kann ich nicht benennen. Es war das kleine Glück, das mich dieses Jahr begleitet hat! :)


6. Welches Buch oder welchen Film kannst du aus dem Jahr empfehlen?
Lieblingsfilm des Jahres: Arschkalt
Lieblingsbücher: Leo Hickman: Fast nackt: Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch korrekt zu leben



7. Woran möchtest du wirklich noch arbeiten?
~ Selbstliebe

~ mit Missständen und Negativität, die ich nicht ändern kann, leben und gleichzeitig weiter meinen Teil tun!
~ Vertrauen statt kämpfen
~ Achtsamkeit
~ mehr Entspannung in mein Leben integrieren
~ mehr Gelassenheit, weniger Pefektionismus


8. Folgende Dinge habe ich über mich/ und das Leben gelernt...
~ Was ist, darf sein, und was sein darf, kann sich verändern.” (immer und immer wieder!!) - Zitat: Werner Bock

~ Nicht alles erreichst du mit deinem Willen – manches musst nach oben abgeben, damit sich das einstellen kann, was gut für dich ist!
~ Du hast Zeit, um das zu tun, was dir Spaß macht.
~ Ich ziehe umso mehr Befriedigung aus einer Sache/ einem Weg, je mehr ich den Prozess mit Freude, Spaß und Liebe fülle, ihn genieße.
~ Für mich ist gesorgt.
~ Auch das geht vorüber.


9. Ich bin glücklich und stolz...
~ meiner Schattenschwester ins Auge blicken zu können.

~ meine Keativität wiederentdeckt zu haben
~ ein glückliches Leben mit lebenswerten Idealen zu leben – DANKE!
~ meine „Heldenfahrt“ immer wieder anzutreten
~ mich nicht mit halbgaren Geschichten abzufinden
  

10. 2012 hat mir die Möglichkeit gegeben...
~ unsagbar viel zu lernen, gerade auch über mich

~ zu Aufbruch, Reise und Ankommen – in ewig wechselndem Rhythmus
~ viele kleine „Glücks“ zu erfahren
~ viele verschiedene Formen kreativen Ausdrucks zu entdecken


11. Ich lasse Folgendes los...
~ das Gefühl, nicht genug zu sein oder zu tun

~ den Anspruch an die Welt, meine Ideale zu erfüllen
~ den Wunsch, dass immer alles gut sein muss, damit es mir gutgehen kann
~ meine überbordende Leistungsorientierung


12. Welche Aussicht hast du auf das Jahr 2013?
~ Ich möchte meinen Weg einfach weitergehen: Spielend, neugierig, forschend glücklich sein und ein bisschen zum Glück dieser Welt beitragen. Dabei milde sein und mich gleichzeitig immer weiter entwickeln (nicht im Sinne von verbessern!^^)



Mögen alle Menschen glücklich sein und in Frieden! :) Ich wünsche euch einen harmonischen Jahresausklang. Wir sehen uns hoffentlich in 2013! ;) Habt Dank für euren Besuch! Euch von Herzen alles Liebe, Momo


Zum Weiterlesen:
Weitere Rituale und der "Rest" meiner 101 Dinge inkl. Liste 

Kommentare:

  1. Wundervoll liebe Yvonne <3 Ich wünsche Dir für 2013 nur das Beste! Drück Dich Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir von Herzen, du Liebe! Das Selbe möge dir zuteil werden!♥

      Drück dich lieb, Momo

      Löschen
  2. Wünsche dir auch alles Gute fürs neue Jahr :). Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute im neuen Jahr und das deine Hoffnungen und Wünsche in Erfüllung gehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen ganz lieben Dank an dich! :) Dasselbe wünsche ich dir! :)

      Löschen
  4. soviele Dinge die man sich vornimmt .. wow
    und das dann noch alles preisgibt :)
    beachtlicher Aufwand, toll wie du das alles ausführst
    für mich persönlich wäre es vielzuvielzuviel Aufwand, könnte in Stress ausarten... aber das ist ja nur meine persönliche Meinung

    spannend diese "Wellen" mitzuverfolgen ..

    alles Liebe Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass die Gefahr durchaus besteht. Aber das ist die Herausforderung dabei für mich: die Dinge bewusst und mit Genuss zu tun, sie nicht einfach nur abzuhaken! Fast drei Jahre sind eine lange Zeit, so dass es durchaus sein kann, dass ich auch mal wochenlang gar nichts mache. Außerdem sind es ja alles Dinge, die ich tun will! :)
      Ja, es schlägt derzeit einige Wellen - passt wohl zum Jahreswechsel, obwohl das nicht meine Motivation war. Es war irgendwie einfach meins...;)

      Alles Liebe auch dir - nicht nur im neuen Jahr,
      Momo

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...