Donnerstag, 14. Februar 2013

No strawberries for my valentine! (Torten-Rezept)

Mir egal, ob Valentinstag eine Erfindung der Floristen ist! Davon mal ab, ist das ja eh nur ein Gerücht, wie wir alle wissen! :D  Ja, es stimmt: Wenn man seinem/ seiner Liebsten das ganze Jahr über nicht zeigt, dass man ihn liebt, braucht man es an Valentinstag auch nicht zu tun. Aber davon gehen wir jetzt einfach mal nicht aus, nicht wahr? ;) Da halte ich es lieber mit dem Hersteller einer namenhaften Magarine (brrrrrrrrrrrr!): "Backen ist Liebe!"
Ich habe schon die ganze Zeit über gerätselt, wie ich es schaffen kann, unbemerkt eine Valentinstagtorte zu fabrizieren, wo Schatzi doch normalerweise mittwochs nicht arbeitet. Tja, der Himmel kam zur Hilfe, und der Gute musste gestern abend doch ran. Eigentlich war ich viel zu müde und kaputt. Doch nach einem ausgiebigen Bad mit selbst gebastelten Lavendel-Badepralinen war ich erfrischt und bereit, das "Experiment Rohkosttorte" anzugehen! Denn eins war ja wohl klar: Dieses Mal sollte mein Herzblatt eine rohköstliche Torte bekommen. Ich hatte bereits einige Rezepte gelesen: Eigentlich ziemlich einfach, wie ich fand und auch nix mit Dörren! :) 

Dieses Käsekuchen-Rezept von Lisas tollem Blog Raw on $10 a Day (or Less) hat mich letztlich angesprochen, wenngleich ich es für meine Bedürfnisse abgewandelt habe, zumal Erdbeeren nun mal gerade keine Saison haben. Naja, Mandarinen natürlich auch nicht, aber sie waren diese Woche in meiner Gemüsetüte.
Der Boden ist übrigens recht dünn, wie ihr auch sehen könnt. Typisch für rohköstliche Kuchen. Ich wollte es aber nicht anders, weil das Ganze durch den hohen Nussgehalt eh´ schon sehr mächtig ist!;) Aber das ist uns mal grad egal - Fastenzeit hin oder her! ;) Die Crème kommt ohne zusätzliche Süße aus. Wir mögen das so. Wenn ihr Süßschnäbel seid, könnt ihr natürlich noch mit etwas Stevia oder Agavendicksaft nachhelfen...

And here I proudly present my frist raw-vegan cake:



Zutaten:
Boden:
125g Walnüsse
6 Datteln
1 Prise Salz
1 Teel. Kakao oder mehr
Öl für die Form

Crème:
150g Cashewkerne*

2 kleine Bananen
Mark einer halben 1/2 Vanilleschote/ etwas
Vanillepulver* 
120ml Wasser
Saft einer Zitrone/ 4-5 Eßl. voll
1 Prise Salz
 

für den Belag:
3 Mandarinen


Zubereitung:
1. Die (entsteinten) Datteln und
Cashewkerne* getrennt voneinander mehrere Stunden lang einweichen. 

2. Walnüsse mahlen (ich habe das probeweise und völlig problemlos mit meinem Sojamilchbereiter/ Soyabella von keimling.de gemacht, da ich meinen Profi Cook derzeit leider krankheitsbedingt etwas schonen muss.). Ich habe sie gröber gelassen, um den Boden crunchiger zu machen, aber ihr könnt sie natürlich auch fein mahlen! Dann mit den zermanschten/ klein geschnittenen Datteln und den übrigen Zutaten für den Boden verkneten. Wer eine Küchenmaschine hat, ist klar im Vorteil, aber es geht natürlich auch so! :)


3. Eine Herzform (Durchmesser 21cm) auf einen großen Teller oder den Boden einer Kuchenform stellen. Am sichersten ist es, Backpapier oder Klarsichtfolie unterzulegen, aber das fiel mir erst hinterher ein, als ich Herzform und Boden schon eingeölt hatte!^^

4. Walnuss-Dattelmischung drauf geben und gleichmäßig durch Drücken verteilen.

5. Die Cashewkerne* mit vorerst wenig Wasser, Salz und dem Vanillepulver* fein pürieren/ mixen. Lasst euch dabei etwas Zeit, damit die Crème auch wirklich eine wird. Nach und nach Saft und Wasser hinzufügen und erst am Ende die Bananen. 

6. Diese Crème auf dem Boden verteilen.   

7. Mandarinen schälen und die Stücke hübsch auf der Torte drapieren.

8. Nun kommt das Schmuckstück für 3 Stunden in den Gefrierschrank. Dann kann man den Tortenring entfernen und die Torte VORSICHTIG mit einem (gegebenenfalls heißen) Messer umschichten. Achtet dabei darauf, dass sie nicht in der Mitte bricht! Jetzt darf sie noch über Nacht im Kühlschrank durchziehen.
 


Tipp:
1. Wenn die Torte nach dem Gefrieren einen ganzen Tag im Kühlschrank durchzieht, ist die Crème natürlich nicht mehr so fest, aber durch das Durchziehen schmeckt der Kuchen unserer Meinung nach noch besser, wie wenn er nur über Nacht durchzieht.


2. Wenn ihr nur wenig Zeit habt, reicht es natürlich auch, wenn ihr die Torte für zwei Stunden ins Gefrierfach stellt und dann bei Zimmerluft auftauen lasst.


Euch und eurem Liebsten oder auch einfach "nur" euch einen wunderschönen Valentinstag!


Von Herzen alles Liebe von

eurer Frau Momo ♥


Nachtrag: 

Wer einen leistungsstarken Mixer hat, kann die Zutaten für den Boden auch jeweils direkt in selbigem mixen und muss nicht erst mahlen etc..

Kommentare:

  1. Das war eine schöne Überraschung heute Morgen. :-)
    Ich liebe Dich auch :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück hast du sie ja nicht entdeckt!^^ Lieb dich auch, du Schatz! ♥

      Löschen
  2. Wow, ich bin begeistert! Wie hat sie denn geschmeckt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag ja sonst überhaupt keine Crèmetorten. Aber die hat mir sehr gut geschmeckt. Nicht so süß, wie man das sonst so kennt! Und durch die Mandarinen schön säuerlich! :) Ging auch echt sehr fix. Noch n Pluspunkt! :D

      Liebe Grüße,
      Frau Momo

      Löschen
  3. Was für eine tolle Überraschung :)

    An einen Rohkosttorte möchte ich mich auch mal wagen, das Rezept klingt auf jeden Fall sehr gut!

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, lecker.. Und die Torte eignet sich auch noch hervorragend für meine Fastenzeit (kein Mehl, kein Zucker)! Danke für das Rezept, über eine solche Überraschung hätte ich mich auch gefreut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! :) Du kannst das Rezept ja beliebig abwandeln: andere Nüsse für den Boden, andere Früchte oben drauf, Zimt dazu - what ever!

      Lieben Gruß dir und noch ein schönes Wochenende,
      Frau Momo

      Löschen
  5. Achtung! Solche Tortenböden im Vitamix oder so zu machen ist etwas tricky... ;)
    Es wird schneller Nussmuss als man denkt! Das bedarf schon etwas Übung ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, dann ist die Manschmethode, wie ich sie angewandt habe, wohl doch die bessere. ;) Gut zu wissen! :) Danke für den Hinweis!

      Löschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...