Mittwoch, 6. Februar 2013

Winterlicher Rotkohlsalat

Ich muss sagen: Ich mag Salat, aber so ganz ohne Baguette oder Ähnliches? Im Winter? Und zum Sattwerden? Hm... Ich war skeptisch! Aber ich wollte dem Thema eine Chance geben und bastelte mittels Rotkohl und ein paar wenigen Handgriffen dienstags unser zweites bewusst-rohes Abendessen. Und es war super-lecker, so lecker, dass sogar Schatzi es mehrfach erwähnt hat, obwohl ihm Essen ziemlich egal und er selbst zudem äußerst vergesslich ist! ;) Wieder fühlten wir uns rundum gesättigt, und ich habe kein Brot vermisst! :)
Die Inspiration habe ich den Rezeptvorschlägen der aktuellen Gemüsetüte entnommen, aber noch etwas ausgebaut. Zimt wollte ich drin haben, weil er eine wärmende und zudem glücklich machende Wirkung hat - bei den Temperaturen durchaus sinnvoll. :D Und ich liebe ihn einfach. Es gab Zeiten, da habe ich ihn mir auf alles draufgeschüttet, was es nur irgendwie vertrug! :)



Zutaten für 3 hungrige Eiszapfen:
etwa 1/2 kg Rotkohl
3 Eßl. Öl
2 Eßl. Apfelessig
1 Eßl. Agavendicksaft (roh, falls möglich)
2 Äpfel
2-3 Eßl. Korinthen
1/2 Teel. oder mehr Zimt
50g Walnusskerne
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
1. Den Rotkohl vom Strunk entfernen und die Blätter in feine Streifen schneiden.
2. Aus Öl, Essig, Dicksaft und den Gewürzen eine Marinade anrühren und diese gut in den Rotkohl "einbalsamieren". Korinthen hinzufügen. Nun den Salat 4-6 Stunden durchziehen lassen.
3. Die Äpfel in feine Scheiben und dann in mundgerechte Stücke schneiden. Unter den Salat heben.
4. Die Walnusskerne grob hacken und als Deko auf den angerichteten Salat geben.

Und auch wenn erst Mittwoch ist, freue ich mich aufs Wochenende und darauf, ein paar aufwendigere Gerichte zu basteln und Juditas "Going raw" zu konsultieren! :)

Alles Liebe wünscht Frau Momo

Kommentare:

  1. Gefällt mir und wird sofort abgespeichert und demnächst nachgemacht. Vielen Dank.
    Ich kenne auch noch einen asiatischen Rotkohlsalat mit Möhre, Paprika, Ingwer usw.
    Wenn du das Rezept geschickt haben möchtest, weil du jetzt total auf Rotkohlsalate stehst, sag Bescheid.

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! :) Ich steh definitiv auf leckere Rotkohlsalate! Also immer her damit! ;)

      Liebe Grüße,
      Frau Momo

      Löschen
    2. Du kannst mir ja mal deine E-Mail Adresse geben, oder wie wollen wir das austauschen?

      LG,

      Nini

      Löschen
    3. petitemomo82[at]gmail.com ;) Danke sehr!

      Löschen
  2. Hmmmm, fein sieht der aus! Ich bin noch nie drauf gekommen, Rotkohl mit Zimt zu würden, das ist ne tolle Idee, merk ich mir. :)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...