Samstag, 7. September 2013

Lieblingsrezepte meiner Leser Teil 5: Raw Sweets for my sweets

Mit diesem 5. Teil kröne ich ich Leserreihe eurer Lieblingsrezepte! Ich bedanke mich ganz herzlich für eure tollen Zuschriften, die Bilder und dafür, dass ihr all´ diese Schmankerl mit uns geteilt habt. Und da ihr Süßschnäbel mir zu einem ganz großen Teil Rezepte für Kuchen, Eis und Co gesandt habt, hier ein paar weitere Inspirationen aus der Kategorie "Sweets for my sweets" - dieses Mal ganz "in roh":


Rezept Nr. 1: Fruchtige Schildkröte (Monika)


Die liebe Monika hat schon zum letzten Beitrag ein Rezept beigesteuert - für grünen Smoothie. Nun aber noch was für´s Auge und für den Gaumen: eine roh-vegane Motivtorte! :)

Zutaten und Zubereitung:
geschälte und hauchdünne Kiwischeiben schneiden (soviel wie man für den "Schildkrötenpanzer benötigt), Bananen längs in dünne Scheiben schneiden, 1/2 Tasse Kokosnussraspel/Kokosnussfleisch, 1/4 Tasse Kokosnusswasser/Milch und 1/2 Tasse entkernte Datteln.
1) Die Kokosraspeln, die Milch und die Datteln innen Mixer, solange mixen bei eine eisähnliche Konsistenz zustande gekommen ist. Wenn es zu flüssig ist, noch mehr Datteln dazugeben
2) Angefangen wird mit den Bananenscheiben. Eine Schicht davon, dann die Cream draufschmieren und verteilen. Dann mit Kiwi belegen, wieder eine Schicht von der Creme. Dann wieder Bananen--> Creme--> Kiwi--> Creme--> Bananen. So legen, dass eine Halbkugel zustande kommt. Am Ende den "Panzer" mit Kiwi bedecken.


Rezept Nr. 2: Orangencrème-Törtchen (eingereicht von Sabine nach einem Rezept von Wurzelweber)
Bild: Wurzelweber

Sabines Lieblingsrezept stammt von einem meiner Lieblingsblogs und somit von der lieben Wurzelweberin: Dort (klick!!) findet ihr das Rezept für Orangencrème-Törtchen in Rohkostqualität.


Rezept Nr. 3: Erdbeer-Cashew-Torte (Kristin - Eat - Train - Love


Bild: Kristin
Kristin von Eat Train Love ist dieser Tage öfter ein Begriff auf Einfach - Vegan - Leben. So hat sie vor einigen Wochen einen Gastbeitrag zum Thema „Heimische Superfoods“ bei mir veröffentlicht. Mein liebstes Rohkostrezept habe ich auf meinem Blog veröffentlicht. Ich hoffe, das ist ok. Es ist die Erdbeer-Cashew-Torte. Das Rezept findet ihr an dieser Stelle auf Kristins Blog. 


Rezept Nr. 4: Cashew-Macademia-Kirsch-Kakao-Dings (eingereicht von Johanna nach einem Rezept vom Vegan Guerilla

Foto: Vegan Guerilla

Johanna hat einen Kuchen aufgetan, bei dem mich allein der Name schon angesprochen hat. Wer kriegt bei der Bezeichnung Cashew-Macademia-Kirsch-Kakao-Dings keinen Appetit? Johanna hat das Rezept für diese Kreation auf Sarahs Blog Vegan Guerilla aufgetan und schreibt darüber: Ich hab es schon einmal in abgewandelter Form selbst gemacht, leider sah meins nicht halb so lecker aus. :) Ach wie gerne würde ich mal das Original-Rezept von ihr selbst hergestellt probieren. :D
Das Originalrezept findet ihr bei Sarah, wenn ihr diesem Link folgt! 


Mit Johannas rohem Lieblingsrezept endet die Reihe "Lieblingsrezepte meiner Leser". Ich hoffe, ihr fühltet euch ebenso inspiriert wie ich und habt vielleicht sogar die eine oder andere Anregung mitgenommen?!

Wie auch schon bei den vorangegangenen Teilen: Wem noch was Süßes vorschwebt, das er unbedingt teilen möchte, kann dies gerne im Kommentarfeld tun! Geteilte Freude ist ja bekanntlichermaßen doppelte Freude! ;)

An dieser Stelle euch ein wunderschönes Wochenende. Der Kamin ruft! :)

Alles Liebe von Frau Momo

Kommentare:

  1. Auf jeden Fall hab ich jede Menge Anregungen mitgenommen! Danke dafür und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Schreib bitte etwas Neues, wenn du Zeit dafür findest. Deine Posts sind interessant!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz, ganz lieb von dir, aber ich befürchte, dass zumindest die Zeit der regelmäßigen Beiträge hier vorbei ist. Zumindest momentan steht mir der Sinn mehr nach Er-leben und Real life!

      Alles Liebe, Frau Momo

      Löschen
    2. Schade für die Leute im Internet - dafür eine Bereicherung für die andern!

      Löschen
  3. Wow, das sind genau solche Rezepte,wie ich sie mag! "Normale" Kuchen mit Zucker und Weißmehl esse ich schon seit langem nur noch in Ausnahmefällen, und selbst dann nicht wirklich gern. Ich finde es toll, dass immer mehr Menschen erkennen und erleben, dass Genuss auch mit gesunden Zutaten möglich ist und gesunde Ernährung keinen Verzicht bedeutet! Vielen Dank für die Anregungen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne. Freu mich, dass du dich inspiriert fühlst. :)

      Alles Liebe, Frau Momo

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...