Dienstag, 31. Januar 2017

Rezept: Ayurvedische Mungbohnen-Pancakes

Immer dann, wenn bei uns zu wenig Suppe übrig bleibt, um zwei Leute satt zu machen, greife ich gerne zu diesem Rezept: Die Mungbohnen-Pancakes schmecken prima zu Gemüse, Curries, Dhals, gedünstetem Obst - kurz: zu allem Möglichen!
Eine andere Linsensorte habe ich noch nicht versucht, aber es müsste mit roten Linsen auch funktionieren. Von richtig dicken Hülsenfrüchten wie Kidneybohnen oder Kichererbsen würde ich gefühlsmäßig eher abraten. Ich werde aber gerne eines Besseren belehrt! :)
Die Mungbohnen-Pancakes sind easy-peasy herzustellen, eiweißreich und vielseitig abzuwandeln, was die Gewürze angeht. Auch für Kinder ideal, die Hülsenfrüchten gegenüber eher skeptisch sind. Abgesehen von der Einweichzeit ein super-schnelles Feierabendgericht - und hey: Den Mungbohnen tut es nicht weh, wenn ihr sie schon vor der Arbeit einweicht und sie länger im Wasser dümpeln. ;)

Zutaten (für 3 kleine Pancakes): 
150g gelbe Mungbohnen 
1-2 Eßl. Vollkornmehl eurer Wahl
Wasser
1/2 Teel. gem. Kreuzkümmel
1/2 Teel. gem. Kurkuma
gem. Samen von 3 Sternanis
Salz nach Geschmack  
Ghee/ hoch erhitzbares Öl



Zubereitung:
1) Weiche die Mungbohnen 3 Stunden im Wasser ein.
2) Gieße das Wasser ab und bedecke die Bohnen mit frischem Wasser, so dass sie gut bedeckt sind.
3) Gebe die Gewürze und das Mehl hinzu und püriere alles zu einem breiartigen Pfannkuchenteig. Gegebenenfalls sind noch etwas Wasser oder Mehl erforderlich. Schmecke diesen Teig mit Salz ab und brate in einer kleinen Pfanne bei mittlererer Hitze Pancakes aus. Lege während des Bratvorgangs einen Deckel auf.

Was fallen dir für Variationsmöglichkeiten ein? 


Euch weiterhin eine schöne Woche. Liebst, Frau Momo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...