Sonntag, 26. Februar 2017

Frau Momos Tellerchen: What I eat in a day!

Als ich 2012 mit der Bloggerei anfing, gab es den Vegan Wednesday, eine Aktion von Cara von think.care.act, Carola von Twoodledrum und Julia (von Mixedgreens). Diese Initiative sollte zeigen, wie vielfältig und unterschiedlich vegane Ernährung sein kann, indem Blogger bebilderte Beiträge brachten, um zu zeigen, was für Veganitäten jeweils mittwochs auf ihrem Teller waren.
Nun ist heute nicht Mittwoch, und meine Speisekarte auch nicht mehr vegan-tauglich. Aber die Idee illustriert doch schön, was ich an dieser Stelle über bunte Ernährung geschrieben habe. :) Hier also mal ein bildhafter Einblick in meine Essenswelt! :)

Frühstück:

Ich habe wirklich gebraucht, um eine stimmige Frühstücksform zu finden. Es wäre für mich undenkbar, direkt nach dem Aufstehen zu essen. Ich brauche viel Ruhe am Morgen und habe eine ziemlich ausgedehnte Morgenroutine. Diese beginne ich mit einer frisch ausgepressten heißen Zitrone, gefolgt von einem leckeren Latte macchiato mit etwas Kardamom meiner Morgenroutine. Dann erst bin ich bereit für mein eigentliches Frühstück. Für Vata-Typen wie mich ist ein warmer Start in den Tag super, auch wenn ich das lange ganz anders sah! ;) Mittlerweile möchte ich meinen morgentlichen Frühstücksbrei nicht mehr missen. Wie sieht der aus? Immer anders. :) Ich habe ein Grundrezept für Instant-Frühstücksbrei, aber stets mehrere Varianten fertig vorrätig, denn Langeweile auf dem Essenstisch geht gar nicht. ;)
Auf dem Bild hier findet ihr eine Kombi aus Reisflocken, gehackten Mandeln*, Leinsamen, Sesamsamen, Kakao-Nibs*, Rosinen, Banane, Kurkuma, etwas Salz und Zimt.
     
      Im Ayurveda werden keine Milchprodukte mit Obst kombiniert, da sie von vielen nicht gut verdaut werden können (gerade bei Vata-Konstitutionen). Ich hab´s getestet, und in meinem Fall trifft es zu, aber entscheidet selbst, ob ihr den Brei noch mit Joghurt oder Milch anreichern wollt.

      Mittagessen:

      Ich esse mittags in der Regel kalt, da wir abends kochen, wenn mehr Ruhe ist und weil Brot einfach unkompliziert mitgenommen werden kann. Meistens gibt es etwa 1,5 große Scheiben getoastetes Vollkornbrot (getoastet ist es für Vata besser zu verdauen), Vollkornbrötchen oder auch die veganisierte Form dieser tollen Bagel von Julie. Was gibt es dazu? Nun, auch hier sieht das immer anders aus.
      Wir wählen aus verschiedenen Möglichkeiten:
      • Frischkäse, Hüttenkäse, Feta oder Mozzarella
      • Hummous, Guacamole, Thunfisch-Avocado-Dip, Kräuterquark oder andere (vegane) Aufstriche
      • Räucherlachs
      • klein geschnibbeltes Gemüse (Tomaten, Radieschen, Paprika, Gurke) oder auch mal grünen Salat 
      Heute (s. Bild) gab es Vollkornbrot mit Thunfisch-Avocado-Creme und Tomaten.

      Abendessen:

      Abends kochen wir, wie bereits gesagt. ;) Und wie ihr euch denken könnt, sieht das immer anders aus. Eine Auswahl findet ihr in den Rezepten auf diesem Blog. Gemüse oder Salat ist immer dabei. Ebenso achte ich aufgesunde Fette und eine vielfältige Eiweißzufuhr aus pflanzlichen und tierischen Quellen, die durch vielfältige Vollkornprodukte ergänzt werden. Aber das gilt im Kern für alle Mahlzeiten. Im Bild rechts seht ihr Vollkorn-Gnocchi aus Emmervollkornmehl samt einer Tofu-Bolognese mit frischen Tomaten und Basilikum (bei wunderbarem Winterlicht fotografiert*g).

      Snacks:  

      Ich liiiiiiebe Snacks. Je nach Tagesform esse ich davon 1-2 Portionen, selten drei. Ich habe immer eine Auswahl davon in der Handtasche dabei. Und nein: Auch wenn ich gerne "gesund" esse, heisst das nicht, dass ich nicht auch mal Süßigkeiten esse, aber halt nicht jeden Tag. Beispiele für natürliche Snacks, wie es sie bei mir regelmäßig gibt, sind z.B.:
      • Energyballs, z.B. diese im Bounty-Style
      • Müsliriegel
      • Studentenfutter
      • Obst
      • Gemüsesticks und/ oder Leinsamen-Cracker (nach einem Rezept von Julia/ Balanceakt) mit Dipp/ Quark
      • angebratene Apfel-/ Birnen- oder Bananenscheiben mit Nussmus <3
      • Frucht-Kefir (z.B. Banane oder Mango)
      • Skyr oder Joghurt (Natur) mit Rosinen, Kokosraspeln, Leinsamen Kakao-Nibs* und Zimt <3
      • ...  "An dieser Stelle könnte Ihr Beitrag stehen!" Ich liebe einfache, abwechslungsreiche Snack-Ideen. Her damit! :)
       

      Ich bin bestimmt nicht die Einzige, die immer wieder nach leckeren Inspirationen sucht, also bitte: Verlinkt nach Herzenslaune eure Blogposts zum Thema "Essens-Inspirationen"/ "What Ieat in a day" in den Kommentaren. Ich freu mich und wünsche euch nen schönen Sonntagabend!

      Liebst, Frau Momo 

      Keine Kommentare:

      Kommentar veröffentlichen

      LinkWithin

      Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...