Sonntag, 5. März 2017

{Alltagsküche/ Snacks}: No-Bake-Energy-Bars - Grundrezept


Ich bin, wie ich ja bereits erzählt habe, immer auf der Suche nach leckeren, abwechslungsreichen Snacks, die schnell zubereitet sind. Denn so gern ich auch in der Küche werkele: Meine Rezepte müssen alltagstauglich sein, sonst schaffen sie es nicht in mein Repertoire. Dieses Müsliriegel-Rezept ist ein Beispiel, wie ich es liebe: Vielseitig abwandelbare Zutaten und so schnell gemacht! Es liegt bei dir: Exotische Superfoods oder schlicht und einfach? Du hast die Wahl! :)
Ich kann auch empfehlen, mal Kurkuma in die Masse zu arbeiten. Super! Selbst, wenn du auf Gluten verzichtest, sind sie was für dich, und auch Raw Foodies kommen auf ihre Kosten, wenn sie das Ghee durch Kokosöl ersetzen. Nur: Das Ghee ist eigentlich der Clou, der die Energy-Bars für mich so besonders macht: Der typische Geschmack nährt mich einfach auf ganz einzigartige Weise. Aber entscheide selbst. ;)
  
Zutaten:
200g Reisflocken (oder andere feinblättrige Flocken)
90g Datteln (oder andere Trockenfrüchte)
2 Eßl. Ghee/ Kokosöl
50g Mandeln (oder andere Nüsse)
35g Kürbiskerne (Sonnenblumenkerne o.ä.)
15g geschr. Leinsamen (Hanf-/Chiasamen o.ä.)
50 - 75ml Wasser
1 Prise Salz
je 1 Teel. Zimt und Kardamom (oder andere Gewürze wie Muskat, Vanille, Piment o.ä.)
Toppings und Superfoods nach Lust und Laune (ob Maca, Wildkräuter, oder ???)

Zubereitung: 

  • Gib Datteln, Mandeln, Kürbiskerne und Leinsamen und das Ghee/ Kokosöl in eine Küchenmaschine mit S-Messer. Zerkleinere die Zutaten. Gib dann die Gewürze und das Wasser hinzu. Mische erneut kräftig. Füge dann nach und nach die Reisflocken hinzu, bis eine klebrige Masse entstanden ist. Ggflls. noch etwas Wasser hinzufügen. 
  • Zwischen zwei Backpapieren ausrollen bis zur gewünschten Dicke. Riegel in passender Größe ausschneiden. 
  • Diese vorsichtig auf frisches Backpapier heben. Lass genügend Abstand zwischen den Bars. Denk an Weihnachtsgeschenke: Das Papier muss reichen, um deine Riegel darin einzupacken. Ich war etwas geizig (s. Bild)! ;) Schneide dann mit hinreichend Platz das Papier "portionsgerecht" zu und hülle deine Energy-Bars darin ein. Bewahre sie in einer luftdichten Dose im Kühlschrank auf.

Was sind deine liebsten "daily-life-tauglichen" Energy-Bar-Rezepte? Ich freu mich über deine Insporation! <3

Hab´ einen entspannten Sonntag!
Von Herzen, Frau Momo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...