Sonntag, 9. April 2017

{Inspired}: Sunday Inspiration # 4

Bild: Pixabay
In der Sunday Inspiration lasse ich dich daran teilhaben, wie ich Selbstfürsorge, Inspiration, Dankbarkeit und Selbst-Mitgefühl kultiviere und er-lebe.

SELF-COMPASSION

Diese Woche spüre ich, dass meine Kräfte sehr nach innen fließen. Das Durchgehen meiner Tagebücher bündelt meine Aufmerksamkeit, und ich drifte gefühlsmäßig in die Vergangenheit, bin nicht immer ganz "da". Mein antrainiertes Muster wäre, statt Mitgefühl für die unendliche Müdigkeit zu entwickeln, auf´s Gaspedal zu treten und mich in meine To Do´s zu stürzen. Und es zuckt auch. Doch stattdessen übe ich mich wieder und wieder in genau dem, was mir nicht selbstverständlich ist: Empathie und Sanftheit mit mir selbst. Ich zolle mir selbst Respekt für den Weg, den ich bis heute gegangen bin. Während ich so zurückschaue auf die Person, die ich vor Jahren noch war, kann ich nur den Hut ziehen und zeitgleich anerkennen, dass ich begreiflicherweise Erschöpfung spüre. 

INSPIRATION:


Bild: Pixabay

Existenzgründer aus der Ecke Bonn/ Rhein-Sieg-Kreis aufgepasst: Kennt ihr schon das kostenlose Qualifizierungsprogramm der Gründungsakademie Rhein-Sieg? Die Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises und die Kreissparkasse Köln bieten in diesem Rahmen in Sankt Augustin Informationensveranstaltungen, Seminare und Workshops für Gründer und mittelständische Unternehmen an. Ich kann diese Seminare nur wärmstens empfehlen, wenn du vorhast dich selbständig zu machen oder bereits gegründet hast. Ich habe in den vergangenen Monaten mehrere Workshops rund um Marketing, Businessplan und weitere Themen zum Thema Existenzgründung besucht, die mir unsagbare viele wertvolle Impulse für meine freiberufliche Tätigkeit als Yogalehrerin gegeben haben. Die Dozenten sind allesamt "Praktiker" und bieten erfahrungsbasiertes Know-How an, das wirklich anwendungsorientiert ist. Ich hatte bisher immer den Eindruck, dass sie ihren Job lieben, aber auch nicht hinter dem Berg halten mit dem, was mich als Selbständige herausfordern könnte. Die meist 3-stündigen Workshops (es gibt auch Tagesveranstaltungen) sind zudem eine tolle Gelegenheit, sich zu vernetzen, etwa auch über die regelmäßig stattfindenden Stammtische für Jungunternehmer. Schaut doch mal rein in das Veranstaltungsprogramm der Gründungsakademie. Es lohnt sich!
 
GRATITUDE


Ich habe ich euch ja bereits im letzten SIGS-Beitrag von den Erkenntnissen berichtet, die sich aus dem Lesen meines Tagebuchs ergeben. Immer wenn ich zurückschaue, kann ich nicht anders als dankbar sein - zum Einen dafür, dass "all´ das hinter mir liegt", ich überlebt habe. Ich bin aber auch dankbar für die vielen Kleinigkeiten, die mein Leben ausmachen und bereichern: dafür, dass Essen kein Kampf mehr, sondern vielmehr verbunden ist mit Freude, Ausprobieren und Kreativität. Ich bin dankbar, meine Form der Bewegung gefunden und mein eigenes kleines Unternehmen, den Raum für Yoga, 2014 an den Start gebracht zu haben. Ich liebe meine kleinen Routinen, die doch nicht langweilig werden, so etwa meinen Miracle Morning*. Ich weiß, woher ich komme, und mein Leben ist auch heute kein Bilderbuch. Aber bei wem ist es das schon? Aber ich kann ehrlich sagen, dass ich heute gerne lebe, auch wenn mir nicht immer die Sonne aus dem Hintern scheint.

SELF-CARE

Diese Woche geht es für mich v.a. darum, mich bewusst für das zu entscheiden, was mir und meiner Seele gut tut und Aufgaben verstärkt hintenanzustellen. Wie ich schon unter Self-compassion andeutete, ist meine gelernte Reaktion auf Müdigkeit und "negativ" empfundene Gefühle Aktionismus und Durchziehen. Anstelle nun den vertrauten "Reserve-Button", wie ihn Brené Brown in den Gaben der Unvollkommenheit nennt, zu drücken, möchte ich mich und meine Bedürfnisse zur Priorität machen: Den Stift fallenlassen, an der Agger sitzen und die Brise auf meiner Haut spüren. Die To-Do-Liste To-Do-Liste sein lassen und mir ein heißes Bad oder eine Yin-Yoga-Einheit gönnen. Ich möchte zugeben, dass ich mich gerade nicht "shiny-happy-glorious" fühle, viel Zeit für mich brauche und damit d´accord bin, rechtschaffen erschöpft zu sein, ohne mich zusätzlich dafür fertigzumachen.

In Kürze nochmals die wichtigsten Anregungen und Links:


~ Gründungsakademie Rhein-Sieg (kostenlose Existenzgründer-Seminare)

~ Wie sieht deine übliche Reaktion auf Erschöpfung aus?

~ Wie sieht dein Tag heute aus, wenn du deine wahrhaftigen Bedürfnisse zur obersten Priorität machst?

~ Hal Elrod: Miracle Morning*

~ Brene Brown: Die Gaben der Unvollkommenheit

Wie kultivierst du diese Woche Selbstfürsorge, Dankbarkeit und Selbstmitgefühl? Was hat dich inspiriert? Teile deine Ideen und Geschichten doch mit uns. <3 

Hab` Dank und einen wunderschönen Sonntag!
<3-lich, Frau Momo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...