Sonntag, 30. April 2017

{Inspired}: Sunday Inspiration # 7


Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Zeit für eine neue Sunday Inspiration. Ich persönlich kann es nicht fassen, dass der April schon wieder rum sein soll und der Mai bereits anklopft. Immerhin sind die Temperaturen wieder milder, und ich genieße das Grün - auch in meiner Küche - in vollen Zügen. Daran merke ich, dass er eben doch da ist - der Frühling, auch wenn er noch etwas schüchtern um die Ecke schaut.


Buchweizen-Pfannkuchen mit Mangold (Klick!)

Aber nun zu den heutigen Themen: 

Inspiration: Feng Shui Alarm
Gratitude: Choose love! - Yoga-Shirt von Lichterleben

Self-Compassion & -Care: Check-Inn: Nimm dir Zeit für dich


~~~~~~~~~

Inspiration: Feng Shui Alarm



Immer mal wieder überfällt mich das Feng Shui-Fieber und ich stelle Teile unserer Wohnung auf den Kopf. Dabei muss ich mich wirklich wundern, dass ich - wo es doch beruflich bei mir um Neuausrichtung geht - nicht eher darauf gekommen bin, mir mal meine Wohnung in den relevanten Bereichen anzuschauen. Doch dann stieß ich diese Woche durch "Zufall" auf eine Podcastfolge zum Thema und griff geistesgegenwärtig zu meinem Feng Shui-Buch*. Verdutzt stellte ich fest, dass das Bagua (s. Türenmethode) eindeutig die Ecke für Beruf als vollkommen desolat identifizierte. Wie konnte mir das entgangen sein? Ich beschäftige mich nun wirklich schon jahrelang - laienhaft, aber leidenschaftlich - mit Feng Shui, und auch das Thema "Beruf" ist nun wirklich weiß Gott nicht neu. Man mag nun von dem Ansatz halten, was man will - für mich war das System immer vollkommen einleuchtend.
Da mein Vermieter sicher nicht so amused wäre, wenn ich infolge meiner Feng Shui Lektüre die Treppe rausreißen würde, die in diesem Fall für Auf und Ab im Berufsleben steht, mussten andere Maßnahmen her: Ich habe stattdessen einige kraftvolle Bilder aufgehängt und außerdem die verschmähte Treppe ein wenig gepimpt. Wenn ich nun die Wohnung betrete, habe ich gleich ein ganz anderes Gefühl, auch wenn ich die Stufenmatten immer noch auswechseln will... Aber um halb neun abends hatte kein Baumarkt mehr geöffnet. ;)

Gratitude: Choose love! - Yoga-Shirt von Lichterleben



Ich bin verliebt! Im letzten Monat hatte ich Geburtstag. Meine lieben Nachbarn von Lichterleben haben mir hierzu einen Gutschein für ein Yoga-Shirt aus ihrem Shop geschenkt - Farbe und Motivwahl frei. War klar, dass ich was haben wollte, dass es so noch nicht gab! :D Aber das war kein Thema: Der Schnitt ist super-feminin und figurbetont. Das Longshirt fällt lang aus, so dass beim Yogieren meine sensible Nierenpartie nicht auskühlt. Aber auch der Stoff fühlt sich nach Lieblingsteil an und ist dehnbar - also yogatauglich. Feine Sache! Mal ganz abgesehen von der Message, die ich schon lange klasse fand: Choose love! <3 Lichterleben hat das Shirt tatsächlich neu ins Sortiment aufgenommen, so dass auch du eins abstauben kannst! Ebenfalls empfehlenswert: die individuellen, spirituellen Wandtatoos oder zahlreiche andere schöne Dinge, um deine Wohnung Feng Shui-tauglich zu gestalten. :) Herzlichen Dank an euch beide, Ella und Reinhard! <3

Self-Compassion & -Care: Check-Inn: Nimm dir Zeit für dich!


Bild: Pixabay
In der Vergangenheit ist immer mal wieder durchgeklungen, wie schwer mir Pausen bislang gefallen sind, obwohl ich daran wirklich schon lange arbeite. Ziemlich schnell habe ich gemerkt, dass einmal am Tag Yoga es nicht wett machte, wenn ich ansonsten weiter Raubbau mit meinen Ressourcen betrieb wie die Jahre zuvor. 
Doch in dem Zusammenhang trägt meine tägliche Morgenroutine mittlerweile eindeutig Früchte: Ich habe u.a. eben das leidige "Zeit-Not- und Pausen-Thema" zum Bestandteil meiner Affirmationen und meiner Visualisierungen gemacht und dabei zudem einen starken Fokus auf Leichtigkeit gesetzt. Und genau so erlebe ich es: Veränderungen gelingen mir immer müheloser, wo ich früher oft vergeblich geackert habe. Nur so kann ich es mir erklären, wieso ich die mir durchaus bekannte Anregung der lieben Dana, die ich in der letzten Sunday Inspiration erwähnte, plötzlich mit links integriere, die da lautet: "Mach´ immer wieder im Laufe des Tages kurze (Body) Check Inn´s." Wie wär´s, wenn du dir gleich jetzt einmal die Zeit nimmst für einen Moment der Achtsamkeit, anstatt weiter über die Zeilen zu fliegen?
"Wenn du magst, schließe für einen Moment die Augen, spüre nach innen und nimm wahr, wie sich der gesamte Körper in seinen verschiedenen Bereichen anfühlt: Gesicht, Kiefer, Zunge, Schultern, usw.. Führe deinen Atem bewusst, und lass ihn ganz von selbst tiefer werden. Erlaube dem Körper, für einige Momente alle Anspannung loszulassen und fasse die klare Intention dir JETZT einen Moment der Gelöstheit zu schenken."
So wohltuend! Ich fühle mich viel präsenter und ruhiger, seitdem ich endlich regelmäßig meine Check Inn´s mache. Selbst gestern, an einem langen Vortragstag, dachte ich immer wieder daran. Unabhängig davon, wie lange es dauert, bis es für dich funktioniert: Nimm dir die Zeit, die es eben braucht, wenn du eine neue Gewohnheit aufbauen willst! <3 


~~~~~~~~~

Noch mal in kurz und knapp:

~ Yoga-Shirt mit Choose-love-Logo von Lichterleben

~ Feng Shui - Leben und Wohnen in Harmonie* von Günther Sartor 

~ Rezension zu Hal Elrods Miracle Morning - das Buch hat mich enorm nach vorne gebracht, was die Etablierung hilfreicher Gewohnheiten und Überzeugungen angeht!

~ Nimm die immer wieder am Tag Zeit für kurze Check-Inn´s. Nutze eine App o.ä., die dich erinnert, bis sich die neue Gewohnheit gefestigt hat. Und v.a. fang direkt damit an. Jetzt. :) 


~~~~~~~~~

Und du? Bist du auch schon im Frühjahrs-Taumel angekommen? Ich hoffe, du genießt ihn in vollen Zügen - vielleicht mit einem kleinen Check Inn?! .. Ok, ich höre schon auf... ;)

Hab einen wunderbaren Sonntag und einen eben solchen Feiertag!

xxx, Frau Momo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...